≡ Menu

Orthopädische Hundebetten bei Arthrose

Orthopädische Hundebetten bei Arthrose

Bei Arthrose leidet Ihr Hund an Schmerzen und wird ungelenkiger – orthopädische Hundebetten können Ihrem Hund helfen. Er wird morgens besser hoch kommen und leichter in den Tag starten. Folgend lesen Sie warum orthopädisches Hundebett in keinem Hundehaushalt fehlen sollte.

Vorteile eines orthopädisches Hundebetts

Wenn ein Mensch gefragt wird, was sein wichtigster Besitz ist, würden die wenigstens an ihr Bett denken. Trotzdem würde niemand auf ein bequemes und erholsames Bett verzichten wollen. Warum sollten Sie Ihrem Hund dann nicht auch großartigen nächtlichen Komfort erleben lassen.

Egal ob Ihr Hund alt geworden ist oder schon früh an Arthrose leidet. Es kommt der Moment an dem Gelenkprobleme und Schmerzen ein Thema werden. Eine Möglichkeit Schmerzen zu lindern oder sogar die Bildung von Gelenksproblemen bei Ihrem Hund vorzubeugen ist ein orthopädisches Hundebett aus körperanpassendem Schaum.

Orthopädische Hundebetten* aus Schaum können genau das richtige für Ihren Hund sein, wenn dieser auf Grund von Gelenkschmerzen, HD, ED oder anderen Krankheiten vor Schmerzen und mangelndem Komfort nicht einschlafen kann.

Welche Vorteile haben orthopädische Hundebetten?

Entspannung für Muskeln und Gelenke

Junge Hunde, alte Hunde, gesunde Hunde oder lahmende – Ihr Hund wird früher oder später die Anstrengungen vom Rennen, Toben und Springen, die die Muskulatur und Gelenke beanspruchen, bemerken. Ein orthopädisches Hundebett bietet den notwendigen Komfort. Die komfortable Matratze bietet genug Bequemlichkeit, so dass sich Ihr Hund Tag und Nacht entspannen kann, aber ist nicht so zu weich, dass Ihr Hund beim Aufstehen Probleme hat. Ihr Hund kann seine Muskulatur und Gelenke perfekt entspannen.

Alternde Hunde und Hunde mit Arthrose schlafen mehr als junge Hunde. Gönnen Sie Ihrem Hund die Entspannung, die er verdient!

Reduktion von Schmerzen

Bei Arthrose leidet Ihr Hund an Schmerzen, die aus einem degenerativen Verschleiß der Knorpel an den Gelenken entstehen. Je älter Ihr Hund wird bzw. je mehr die Arthrose voranschreitet, desto weniger wird den Gelenken die Möglichkeit geboten sich zu regenerieren. Mit Hilfe eines orthopädischen Hundebettes kann Ihr Hund nachts bequemer schlafen. Mit Hilfe der Matratze wird das Gewicht schonender verteilt und Ihr Hund spürt eine Verteilung der Gelenksbelastung. Es gibt weniger Druckpunkte und Ihr Hund kann so besser schlafen ohne sich nachts wiederholt in eine neue Position zu bewegen, um Schmerzen zu verteilen.

Besonderer Komfort

Aufgrund des speziellen Designs werden nicht nur das Gewicht und die Schmerzen verteilt, sondern Ihr Hund wird einen besonderen Komfort verspüren. Über das gesamte Bett wird der Köper Ihres Hundes gleichmäßig in die Matratze drücken ohne einem Punkt durchzuhängen. Der Schaum des orthopädischen Hundebettes ist sehr flexibel und passt sich Ihrem Hund perfekt an und verteilt die Druckpunkte am Körper und erlaubt eine bessere Durchblutung.

Nicht nur nachts bietet solch ein Bett Komfort, sondern auch tagsüber für ein Nickerchen. Gerade Hunde, die nicht auf der Couch und das Bett des Herrchens dürfen, haben so eine perfekt Möglichkeit sich von ihren Anstrengungen zu erholen und dann sofort wird energiegeladen für weitere Abenteuer zu sein.

Isolation

Ein orthopädisches Hundebett bietet Schutz vor Bodenkälte, die einfache Decken auf dem Fußboden nicht bieten können. Gerade Hunde mit Arthrose benötigen ausreichend Wärme für die Knochen. Regelmäßige Nutzung von Wärmelampen, Hundebekleidung und orthopädische Hundebetten unterstützen Ihren Hund und seine Gelenke. Manche Hundebetten haben Erhöhungen an den Seiten, durch die Zugluft erfolgreich abgehalten wird und Ihr Hund noch ruhiger und geschützter schlafen kann.

Privatsphäre

Besitzt Ihr Hund ein eigenes Hundebett, dann hat er seinen eigenen Platz und somit seine Privatsphäre. Möchte er sich zurückziehen oder ein Nickerchen machen, dann weiß er wo er hingehen kann. Ebenso ist es ein passender Bezugspunkt an denen Sie Ihren Hund schicken können, wenn Sie Ihm eine Auszeit geben wollen. Egal ob die Familie in der Küche ist und Sie keinen bettelnden Hund am Tisch möchten oder ob Sie Besuch haben und keinen auf und ab sprintenden Hund im Haus benötigen. Ein Hundebett ist der perfekte Ort Ihrem Hund ein zu Hause im zu Hause zu bereiten.

Sauberkeit

Ist Ihr Hund einer der haarigen Fellnasen, dann lohnt ein Hundebett um die Haare konzentriert im Haus zu haben. Wälzt sich Ihr Hund nur an diesem Ort, dann ist es viel einfacher die Haare beisammen zu halten. Orthopädische Hundebetten sind meist aus einem abweisenden Material, dass sich schnell reinigen lässt und so das Putzen in Grenzen hält.

Worauf sollten Sie achten?

Unterschiedliche Hersteller bieten unterschiedliche Bauweisen und Details in angebotenen Hundebetten. Die wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten sind:

  • Füllungsmaterial
  • Beschaffenheit der Oberfläche
  • Extras

Wo ist der Unterschied zu normalen Hundebetten – Füllungsmaterial

Normale Hundebetten bestehen aus gewöhnlichen Materialen wie Styroporkugeln, Schaumstücke oder Polsterschaum. Diese Materialien bieten beim erstmaligen Nutzen eine gewisse Polsterung, liegen sich aber mit der Zeit flach. Teile des Bettes hängen durch und Ihr Hund liegt entweder auf dem Boden auf oder es entstehen starke Druckpunkte, die gegen die Gelenke Ihres Hundes drücken.

Ein orthopädisches Hundebett besteht aus einer besonderen Art von Schaum, die sich nicht nur an den Körper anpasst ohne Gegendruck zu erzeugen, sondern verteilt die Last Ihres Hundes gleichmäßig. Diese Schaumstoffe liegen sich nicht durch und haben eine hohe Lebensdauer.

Verschiedene Materialien sind:

  • Eierschalen Profilschaum – viel genutzt auch in Humanmedizin für Stabilität und Druckverteilung, billiger als Memory Schaum, soll mehr Luftzirkulation im Schaum erlauben, passt sich an Hund an und bleibt dann so
  • Flacher Schaum – meist zweilagig. Passt sich dem Körper an, Standard bei orthopädischen Hundebetten
  • Memory Schaum – deutlich stabilster und wertigster Schaumstoff, passt sich langsam an Kontur des Hundes an und kommt dann wieder zurück in Form wenn Hund weg ist. Wird nicht in Dicke sondern in Dichte gemessen, wenige Zentimeter reichen bereits aus für komfortable Polsterung

Beschaffenheit der Oberfläche

Arthrose kommt oft im hohen Alter des Hundes. Deswegen ist Inkontinenz oft ein Problem, das in diesem Zusammenhang steht. Eine wasserabweisende und schmutzunempfindliche Oberfläche, die sich schnell und einfach abnehmen lässt ist zu bevorzugen. Das Obermaterial sollte einen Reizverschluss haben, damit Sie es schnell und einfach abnehmen können, um es in der Waschmaschine zu waschen.

Extras

Ein gewisses extra für einen Hund mit Arthrose ist ein trockener und warmer Schlafplatz. Ein orthopädisches Hundebett isoliert und der richtige Schlafplatz ist von Zugluft geschützt. Ein weiteres Extra ist eine Hundebett Heizung. Diese Hundebetten bieten extra Wärme, die gut für die Arthrose befallenen Gelenke sind und kommen mit gesicherten Kabeln, damit Ihr Hund diese nicht anknabbert.

Stellen Sie das Hundebett auf ein kleines Podest fällt es Ihrem Hund einfacher in dieses herein zu klettern. Die Gelenke werden geschont und Schmerzen niedrig gehalten.

Fazit

Ein orthopädisches Hundebett ist kein Luxus, sondern ein wichtiger Bestandteil Ihres Haushalts. Durch Arthrose erkrankte Hunde können eine Schmerzlinderung erfahren und noch gesunde Hunde können davor geschützt werden. Außerdem bieten Sie Ihrem Hund einen bequemen Rückzugsort an dem er sich von den täglichen Abenteuern erholen kann.

Auch junge Hunde können von orthopädischen Hundebetten profitieren, da es vorzügliche Bequemlichkeit bedeutet und gewährleistet, dass Ihr Hund entspannt schläft ohne das störender Druck auf die Gelenke und den Rest des Körpers entsteht.




Hinweis!
Die Informationen auf dieser Webseite wurden mit bestem Gewissen und Sorgfalt recherchiert. Sie können den Besuch beim Tierarzt und eine Beratung durch einen Experten aber nicht ersetzen.

1 comment… add one

    Leave a Comment